Mittelmeerkreuzfahrt

Ende April hatte ich die Chance an einer Mittelmeerkreuzfahrt teilzunehmen. Noch dazu mit dem größten Schiff das auf dem Mittelmeer verkehrt, der “Liberty of the Seas”.

Hier ein paar Eindrücke vom Schiff:

Liberty of the Seas

Klicke auf das nächste Bild um den Panorama-Viewer zu starten. Dort kannst Du mit der Maus in das Bild zoomen und dich umschauen:

Liberty of the Seas

Unsere 5-Tagesreise startete bei ungemütlichem Wetter in Barcelona und ging über Nacht zum ersten Stopp, nach Villefranche-sur-Mer. Von dort aus nahmen wir den Zug nach Monaco. Dort wurde die Stadt gerade auf das bevorstehende Formel 1 Rennen vorbereitet. Zäune, Tribünen und Sicherheitsbereiche wurden gebaut.

20130426_cruise_villefranche_1210_pano

Klicke auf das Bild um den Panorama-Viewer zu starten. Dort kannst Du mit der Maus in das Bild zoomen und dich umschauen:

20130426_cruise_villefranche_1193_pano

Am nächsten Tag waren wir in Rom, wo wir mit einer geführten Tour alle wichtigen Sehenswürdigkeiten abgeklappert haben. Rom ist wirklich interessant…. aber so unglaublich überlaufen. Wir haben unseren Teil dazu beigetragen.

20130427_cruise_rom_1332_pano
Piazza San Pietro

Nächster Halt: Livorno. Eine Industriestadt. Keine Reise wert. Aber von dort aus ging es für uns nach Pisa zum schiefen Turm.

Die Kreuzfahrt endete wieder in Barcelona, wo wir vor der Abreise der Kollegen noch eine kurze Stadttour machten. Wir blieben hingegen noch eine Nacht in Barcelona…. die schönste Stadt auf der Reise!

Klicke auf das nächste Bild um den Panorama-Viewer zu starten. Dort kannst Du mit der Maus in das Bild zoomen und dich umschauen:
20130430_cruise_barcelona_1681_pano

Auf unserer Rückreise von Barcelona über Amsterdam habe ich dann noch ein paar iPhone-Fotos gemacht:

Amsterdam Schiphol Airport

Barcelona Airport

Was passiert, wenn ein Fotograf Langeweile bekommt aber seine Kamera dabei hat. Ich schnappte mir also meine Kamera und legte sie auf das Rollband und belichtete einmal für 4 und einmal für 30 Sekunden. Sieht ein wenig nach Warp-Geschwindigkeit aus. Das wollte ich schon immer ausprobieren.

Timewarp 4 Seconds

Timewarp 30 Seconds

Während der gesamten Reise habe ich auch immer wieder Zeit für ein paar Portraits gehabt:

……… Großen Dank und Frank und Jens, die das für uns möglich gemacht haben! ………

Ähnliche Artikel:

1 Kommentar

  1. Reply
    Elke 11. May 2013

    Super schöne Bilder … tolle Erinnerung an ein ganz besonderes Event

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *