Hochzeit im “Sniers Hus”

Das “Sniers Hus” liegt bei mir gleich um die Ecke. Das alte Fachwerkhaus wurde 1695/96 erbaut. Jedoch in Regesbostel und nicht in Seppensen wo es seit 1983 steht und dort einen Teil des “Museumspark Seppensen” bildet. Das Sniers Hus ist in den Sommermonaten eine Außenstelle des Standesamtes Buchholz und wird in dieser Zeit, auf Wunsch, u.a. für Trauungen verwendet.

Vor ein paar Wochen war es dann soweit. Ich war für eine Trauung im Sniers Hus gebucht. Das Wetter in den vorangegangenen Tagen versprach bestes Fotowetter. Der umliegende Park samt kleinem See sollte einen perfekten Rahmen für die Portraits bilden. Doch es kam anders.

Ausgerechnet an jenem Nachmittag goss es wie aus Kübeln. (Laut dem Gebäudeverwalter das erste Mal zu einer Trauung in fünf Jahren!). Während des Eintreffens der Gäste und des Brautpaares vor der Trauung, während der Trauung und – viel schlimmer – nach der Trauung. Jetzt war Kreativität gefragt. Und eines war klar: Ich durfte nass werden…. alle anderen nicht.   😉

Vielen Dank an das Brautpaar, dass ich die folgenden Bilder hier veröffentlichen darf. Ich wünsche euch beiden alles Gute!

P.S.: kaum waren wir alle ins Auto eingestiegen und auf dem Weg zur eigentlichen Party-Location hörte der Regen auf und es kam doch noch vereinzelt die Sonne durch…. zu spät für das Sniers Hus.

Ähnliche Artikel:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *