Schwangerschaftsbilder: Wenn aus drei Personen bald vier werden…

… freut es mich wenn alle noch einmal vorbei kommen um Fotos vom Babybauch machen zu lassen. 6 Wochen vor dem Stichtag, wie in diesem Fall, ist ein guter Zeitpunkt für Bauchfotos. Die “Kugel” ist schon groß genug und die sportlichen Anforderungen des Fotografen meist noch zu bewältigen.  😉

Hier eine kleine Auswahl Schwangerschaftsbilder welche wir in rund 90 Minuten erstellt haben:

3 Kinder, 2 Familien, 1 Shooting

Vor zwei Wochen war ich zu Gast bei zwei Familien zu einem gemeinsamen Baby-/Kinder-Shooting. Neben den Einzelportraits war das “Tagesziel” alle 3 Kinder gleichzeitig, am Besten strahlend und freundlich in die Kamera schauend abzulichten. Was bei 3 Erwachsenen meist schon nicht ganz einfach sein kann, stellte sich hier natürlich als umso schwieriger heraus.

Wir haben zunächst mit dem jüngsten Model angefangen. Der Kleine war wach, in Spiellaune und der Boden im Wohnzimmer bestens geeignet. In der Zwischenzeit konnten sich die anderen beiden mit mir anfreunden. Als die Kondition dann nachließ, ging es mit den beiden “Großen” weiter.

Ich stehe eher für ungestellte Bilder, aber der Auftrag der Großeltern war klar definiert.  😉  So kam meine zweite Vorliebe zum Tragen: aufgeräumte, einfache Bilder. In diesem Fall habe ich die Küchenzeile mit einer weißen Tischdecke abgehängt und direkt angeblitzt. Das Resultat: pures Weiß. Dieser Aufbau hielt nun für alle möglichen Bilder her. Einzelportraits, Silhouetten und am Ende dann das Bild mit allen 3 Kindern.

Vielen Dank an die beiden Familien für ihre Genehmigung hier eine kleine Auswahl von Bildern veröffentlichen zu dürfen. Es hat wirklich Spaß gemacht bei euch!

Frohe Weihnachtszeit

Babyshooting mit Eisbär

Vor ein paar Tagen habe ich den kleinen Henning besucht und ihn fotografieren dürfen. Gleich zwei Eisbären haben auf ihn aufgepasst. 😉 Seht selbst….

 

 

Grüße an den Uropa

Der Uropa hatte Geburtstag. Und was liegt da näher als Fotos des ersten Urenkels zu schenken. Es sollten aber Fotos sein, die einen Bezug zum Uropa hatten. Er kommt aus dem “Alten Land” und war früher Obstbauer. Aus dieser Zeit habe ich eine Kiepe (Korb zum Kirschenpflücken) und eine Apfelkiste verwendet um die Kleine passend in Szene zu setzen. Hier ist das Resultat: